SCHULKONZEPT

Leitbild

 

  • Wir bereiten die Schüler auf eine sich ständig verändernde Gesellschaft vor, in der sie im Vertrauen auf ihre eigenen Fähigkeiten sozial verantwortlich handeln.

 

  • Wir erhalten und vertiefen die Neugierde der Kinder auf unsere Welt.

 

  • Sie gewinnen in unserer Schule Lebenszuversicht, entdecken ihre Ressourcen und entwickeln diese weiter.

 

Unsere Streitschlichter

Im Monat Mai 2018 haben sich Kinder aus den Klassen 2 bis 4 freiwillig einer Ausbildung zum Streitschlichter unterzogen.

In einer Schulversammlung nach den Osterferien stellten sich die Streitschlichter vor und erläuterten ihre Arbeit.

Ihre Aufgabe ist es zunächst die Vorfälle, die sich während der Bewegungspause auf dem Schulhof ereignen, zu schlichten.

 

Klassenübergreifender Sachkundeunterricht:

SchülerInnen experimentieren klassenübergreifend zum Thema "Meine Sinne".

Klassenübergreifendes Spielen in der Bewegungspause

Wir pflegen eine "Begrüßungskultur"

Am letzten Schultag vor den Sommerferien wurden die beiden Flüchtlingskinder Ahmed und Mustafa Labedibi, zusammen mit ihrem Vater und Frau Barbara Pernet vom Flüchtlings-Betreuerkreis, recht herzlich von Frau Rempe begrüßt. Zu Gast war auch Herr Sakbani, der für die beiden zukünftigen Klassenlehrerinnen der beiden Jungen, Frau Fröhlich und Frau Berwing, den Kontakt herstellen und Fragen übersetzen konnte. Anschließend gingen die Jungen mit in ihre zukünftigen Klassen und erlebten den gemeinsamen Schuljahresabschluss in der Turn-und Festhalle.

Leitsätze

  • Wir vermitteln unseren Schülern Kompetenzen, um sich Wissen und Fertigkeiten nachhaltig zu erschließen.

 

  • Wir vertiefen bei unseren Schülern die Freude an der Natur und führen sie zu deren Achtung und Wertschätzung hin.

 

  • Wir fördern die Fähigkeit der Schüler zur Teilnahme an der uns umgebenden Kultur und Kulturen.

 

  • Wir erziehen die Schüler zu einem wertschätzenden Umgang miteinander.

 

 

Fremdevaluation der Grundschule Gottenheim 2013/14

Zu Beginn des Schuljahres, im November 2013, wurde unsere Schule im Rahmen der Qualitätssicherung der Landesregierung fremd evaluiert. 

Die Ergebnisse aller untersuchten Qualitätsbereiche lagen in der Mehrheit im Bereich der Zielstufe, d.h. der Qualitätsanspruch wurde erfüllt, die Strukturen sind vorhanden und verbindlich, alle Betroffenen sind beteiligt und eingebunden, die Erwartungen und Ziele werden in einem ausgewogenen Verhältnis von Aufwand und Ertrag erfolgreich erreicht. 

Im Evaluationsbericht wurden besonders die zahlreichen Kooperationen unserer Schule, die große Zahl von Aktionen und Feierlichkeiten im Jahresverlauf, durch die das Gemeinschaftsgefühl an der Schule gefördert wird und das Elternengagement und der aktive Förderverein hervorgehoben. Ebenso ist das „Kerngeschäft“ Unterricht an unserer Schule stets im Fokus und unsere Schule zeichnet sich durch ein freundliches und wertschätzendes Schulklima aus.

Dieses gute Abschneiden ist das Ergebnis der Arbeit aller am Schulleben Beteiligten. Ohne das engagierte Mitwirken der Elternschaft und besonders der Elternvertreter Herrn Hagemann und Frau Pütz-Hagios könnte die Grundschule Gottenheim nicht zu diesem Ergebnis kommen.

Auch die besonderen Leistungen der Lehrerinnen und Lehrer und nicht zuletzt unserer Schülerinnen und Schüler führten die Schule zu diesem guten Ergebnis.

 

Wir sind stolz auf das Ergebnis der Fremdevaluation und fühlen uns in unserer Arbeit und hinsichtlich unseres eingeschlagenen Weges bestätigt und bestärkt und möchten uns auf diese Weise gleichzeitig ausdrücklich und aufrichtig bei unseren außerschulischen Mitarbeitern und Kooperationsgruppen und besonders auch bei den Eltern unserer Schüler/innen bedanken, ohne deren Engagement unsere gemeinsame gute Arbeit sicher nicht in diesem Maße möglich wäre.

 

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

 

 

J. Rempe, Rektorin

Vorwort zum Methoden und Sozialcurriculu[...]
Microsoft Word-Dokument [10.6 KB]
Schulcurriculum.doc
Microsoft Word-Dokument [51.5 KB]